• Home
  • / The Art of Fashion
Art of Fashion - Claudia Sträter

Louise te Poele fotografiert die Sommerkollektion 2016 


Kunst und Mode. Diese beiden sind nach wie vor ein schönes Crossover. Und deshalb ist die Art of Fashion mit der Sommerkollektion 2016 verwoben. "Kunst spiegelt genau wie Mode die Zeit wieder, in der wir leben", erläutert Chef-Designer Ger-Jan de Gilde. "Deshalb hole ich mir auch oft meine Inspiration aus der Welt, die mich umgibt."

Dieses Mal war es – wie bei der letzten Kollektion – kein klassischer Modefotograf sondern die bildende Künstlerin Louise te Poele, die die Themen der Kollektion in Bilder umsetzen durfte. "Louise ist für ihre atemberaubende Fotografiekunst bekannt. Ihre Arbeiten sind realistisch und poetisch zugleich", so Ger-Jan

Louise te Poele hat vier eigenwillige Modebilder und vier Stillleben angefertigt. Für ihre Fotos setzt sie keine Fotomodels ein, sondern Schaufensterpuppen, die sie in sommerliche Must-haves kleidet und mit außergewöhnlichen Attributen fertig stylt. Auf den Stillleben sind Accessoires wie Taschen, Ketten, Schuhe und Tücher zu sehen, die dem Bild eine überraschende, neue Note verleihen.

Möchten Sie sehen, wie diese Produktion zustande gekommen ist? Schauen Sie sich unten das "Behind the Scenes" Video an.

 

ÜBER LOUISE TE POELE

Louise te Poele schloss 2008 ihr Studium an der Kunsthochschule ArtEZ Arnhem ab. Bei ihren Kommilitonen und Dozenten fiel sie als bildende Künstlerin durch ihre ausdrucksstarke Fotografie auf. Außer Auftragsarbeiten fertigt Louise te Poele auch freie Werke an, Fotos von Stillleben und Porträts, auf denen sie zeichnet. Dadurch erhalten ihre Werke eine Ausstrahlung wie etwas zwischen Gemälde und Foto. Zu sehen waren ihre Werke bereits in Berlin, New York und Hongkong und im Museum für moderne Kunst in Arnheim, der Stadt, in der Louise te Poele lebt und wirkt.

 

Image Go Graphic     Image Sahara Style     Image Dress up Denim     Image Tropical Flower